Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche Infoklick.ch auf Facebook | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

Tagung: Wie begegnen sich Sucht und Soziale Arbeit im Alltag?

22. Januar 2016 | Schweiz, Mittelland, Erwachsene, Information, Newsletter, Jugendnetz-Uri Fachpersonen, FB Schweiz | | Fachverband Sucht

Was können und sollen Sozialarbeitende bei Suchtproblemen machen? Eine nationale Tagung am 1. März in Biel will die Rolle der Sozialen Arbeit in der Suchtthematik klären und Möglichkeiten aufzeigen.

Am 1. März laden AvenirSocial, der Berufsverband der Professionellen der Sozialen Arbeit, die Fachverbänden der Suchtfachleute, der Fachverband Sucht und das Groupement Romand d’Etudes des Addictions (GREA) nach Biel zu einer nationalen Fachtagung. Das Thema: "Wie begegnen sich Sucht und Soziale Arbeit im Alltag?"

 

Rollen klären

 

Problematisches Konsumverhalten und Sucht sind in der Schweiz weit verbreitet, heisst es im Tagungsprogramm. Professionelle der Sozialen Arbeit kommen daher oft mit Menschen mit einer Suchterkrankung in Berührung, schreiben die Organisatoren. Sozialarbeitende unterstützen, begleiten und helfen zu bewältigen: "Ihnen obliegt daher eine grosse Verantwortung", wissen die Experten.

 

An der Tagung soll die Rolle der Professionellen der Sozialen Arbeit in der Suchtthematik geklärt und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit ihnen aufgezeigt werden. Mehr Infos zum Anlass gibt es hier.