Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche Infoklick.ch auf Facebook | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

Was Jugendliche mit dem Handy filmen

3. Februar 2016 | Zürich, Erwachsene, Jugendliche, Information, Newsletter, Tschau, FB Schweiz | | Handyfilme

Was filmen Jugendliche mit ihren Handys? Was geschieht mit den aufgenommenen Filmen? Und seit wann gibt es Handyfilme überhaupt? Diese und weitere Fragen beantwortet die Wanderausstellung "Handyfilme - Jugendkultur in Bild und Ton". Vom 15. März bis zum 14. April ist sie in Zürich zu Gast.

Ab dem 15. März können Interessierte im Gebäude LAC der PH Zürich die Ausstellung "Handyfilme - Jugendkultur in Bild und Ton" besuchen. Bis zum 14. April zeigt die Ausstellung dort, das Thema Handyfilme von seiner alltäglichen und kreativen Seite. "Anhand einer interaktiven Szenografie wird veranschaulicht, zu welchen Gelegenheiten Jugendliche mit ihren Smartphones filmen, was für Filme dabei entstehen und wie sie sich auf die globale Medienkultur beziehen", erklären die Initianten. Dabei gehe es auch darum, Handyfilme als Teil der Film- und Technikgeschichte zu verstehen.

 

Weiterbildung für Fachpersonen

 

Die Grundlagen zur Ausstellung wurden in einer Studie der Universität Zürich und der Zürcher Hochschule der Künste erarbeitet. Die Ausstellung eignet sich für den Besuch von Schulklassen und Jugendgruppen der Sekundarstufen I und II und ist kostenlos. Angeboten werden zudem didaktische Unterlagen zum Download. Am Freitag, 1. April 2016, findet zudem eine Weiterbildung für Fachpersonen aus der schulischen und ausserschulischen Jugendförderung statt.

 

Weitere Informationen zur Ausstellung und Weiterbildung: www.handyfilme.net.