de | fr | it
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!

WELCHE ARGUMENTE SPRECHEN FÜR DAS PROJEKT?

In der Schweiz leben rund 400'000 ausländische Kinder und Jugendliche, die unterschiedlich in unserem System und den verschiedenen Teilbereichen integriert sind. Die Jugendarbeit als ausserschulischer und freizeitbezogener Bereich kann einen wichtigen Teil zur Integration von ausländischen Kindern und Jugendlichen in der Schweiz beitragen.

Der Zugang zum Vereinsangebot ist für viele Kinder und Jugendliche erschwert. Finanzielle, zeitliche, manchmal disziplinarische oder das spielerische Niveau betreffende Gründe können für Jugendliche Hindernisse bergen, um in einem Fussballclub aktiv mitzuspielen. Laureus Street Soccer bietet offene Strukturen, die den interessierten Jugendlichen mehr Freiraum und zudem die Chance zur aktiven Mitgestaltung ermöglichen.

 

Integration

Bei Laureus Street Soccer sind alle Jugendlichen eingeladen, die gerne Fussball spielen. Dabei spielen das Geschlecht, die Herkunft und das spielerische Niveau keine Rolle. So kicken Jugendliche mit Migrationshintergrund und Schweizerinnen und Schweizer in einem Team. Eines haben nämlich alle gemeinsam: Die Freude am Fussball. Auf und neben dem Spielfeld kommt es zu Interaktionen zwischen Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen. Es entstehen neue Freundschaften durch Begegnung. Durch den Rahmen, den die OrganisatorInnen vorgeben, lernen die Jugendlichen mit Migrationshintergrund die schweizerische Kultur näher kennen – und umgekehrt.

 

Gesundheitsförderung

Sport ist nicht nur Zeitvertreib, sondern hat einen positiven Effekt auf Körper und Seele. Beim Sport werden Glückshormone freigesetzt, weshalb sich die meisten Menschen nach dem Fussballspielen gut fühlen. Mögliche Aggressionen, die vor dem Sporttreiben bestanden haben, können in positive Energie umgewandelt werden. Dieses positive Gefühl wird durch das Gruppenerlebnis noch verstärkt.

 

Förderung von Selbst- und Sozialkompetenz

Da das Projekt über offene Strukturen verfügt, haben die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen einzubringen. Sie lernen für sich und ihr Team Verantwortung zu übernehmen. Teil eines Fussballteams zu sein, hat für Jugendliche einen hohen Attraktivitätswert, da sie alle Höhen und Tiefen eines Matches mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten erleben. Beim Fussball spielt es keine Rolle, wer in der Schule gute oder weniger gute Noten schreibt – hier geht es darum, gemeinsam Ziele zu erreichen.

 

Fairplay

Fairplay wird bei Laureus Street Soccer gross geschrieben. Die Jugendlichen lernen, aufeinander Rücksicht zu nehmen und sich bei Fehlern zu entschuldigen. Der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ zählt auch bei Laureus Street Soccer: Nicht nur die sportliche Leistung, sondern auch Fairplay im Spiel steht im Vordergrund. Die Erfahrung zeigt: Was auf dem Fussballfeld gelernt und gelebt wird,  erweitert auch die sozialen Kompetenzen im Alltag.

> Kurzbeschrieb Fairplay bei Laureus Street Soccer (PDF)

 

Partizipation/Engagement in der Gesellschaft

Bei Laureus Street Soccer wird nicht nur Fussball gespielt. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen und mitzubestimmen. Sie lernen, dass ihre Meinung zählt und gehört wird, was ihnen auch längerfristig das Gefühl gibt, Teil der Gesellschaft zu sein. Laureus Street Soccer bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, Erfahrungen in der Umsetzung eines Projekts zu sammeln und zeigt ihnen, dass sie fähig sind, etwas zu verändern und bewirken.

Schweizer Partner

Deutscher Partner

Partner bei Schreibsport