Information | Förderung | Politik

>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Pedibus plus > 

Was ist Pedibus Plus

Pedibus plus

Pedibus plus bedeutet gemeinsam mit dem Bus zu Fuss in den Kindergarten oder in die Schule zu gehen und gemeinsam beim Znüni vieles über gesunde Ernährung lernen und geniessen. Der Pedibus plus besteht aus zwei Elementen:

 

  • Pedibus (zu Fuss in die Schule)
  • der gesunde Pausenkiosk und Mittagstisch

 

Der Pedibus

Brauchen Kinder Begleitung auf ihrem Weg zur Schule? Nor­malerweise sollten sie zu Fuss dorthin gehen können. Doch vielleicht gibt es schwierige Kreuzungen, gefährliche Strassen, reger Verkehr und die Kinder können noch nicht alle Verkehrssituationen alleine bewältigen.

 

Der Autobus auf Füssen oder auch Pedibus genannt,  ist in den USA, Kanada und Grossbritannien weit verbreitet. Er wurde durch Eltern von Schulkindern im Lausanner Sous-Gare-Quartier 1998 in die Schweiz importiert, unter Mithilfe des Büros der städti­schen Kinderbeauftragten. Inzwischen hat das Modell in der Westschweiz in etlichen Gemeinden Schule gemacht. Eltern und Kinder schätzen den neuartigen Begleitdienst gleichermassen.

 

Das Ziel ist, dass die Kinder allein zur Schule gehen können. Der Schulweg ist ein wich­tiges Lernfeld. Die Kinder sammeln Erfahrungen in Bezug auf ihre Altersgruppe und den öffentlichen Raum. Früher oder später werden die Kinder den Weg allein bewältigen. Der Pedibus kann die Kinder auf diese Unabhängigkeit vorbereiten. Er befriedigt zudem die unmittelbaren Bedürfnisse kleiner Kinder, und dank ihm erübrigt es sich, sie mit dem Auto zur Schule zu chauffieren. Damit Eltern ihre Kinder wieder sorgenfrei unbegleitet zur Schule schicken können, braucht es Umgestaltungen des Strassenraums, vor allem um die Geschwindigkeit des motorisierten Verkehrs zu drosseln. Der Autobus auf Füs­sen kann auf diese Unabhängigkeit vorbereiten.

 

Bewegungsförderung

Ein grosser Teil der Kinder hat zu wenig körperliche Bewegung. Der tägliche Schulweg zu Fuss verbessert ihre physische Verfassung, lehrt sie mit den Gefahren des Strassenverkehrs umzugehen und ermöglicht soziales Lernen. Nach und nach entwickeln die Kinder so Selbstvertrauen.

 

Wo der Schulweg zu gefährlich scheint, unternehmen Eltern bis zu vier Fahrten täglich, um ihr Kind – per Auto – in die Schule zu bringen. Was den Mangel an Sicherheit für Schülerinnen und Schüler, die zu Fuss oder auf dem Velo unterwegs sind, weiter ver­schärft. Der Autobus auf Füssen bietet eine ebenso sichere wie gesellige Alternative – und entlastet die Eltern.

 

Pausenkiosk und Mittagstisch

Kinder essen gerne und sind durchaus kleine Geniesser. Diesem Umstand wird oft nicht genug Rechnung getragen. Knappe Zeit und mangelndes Wissen, sowie manchmal auch Bequemlichkeit führen dazu, dass der Ernährungsplan von Kindern oft erschreckend einseitig ist. Am Pausenkiosk lernen die Kinder alles über gesunde und lustvolle Ernährung. So ist der Kiosk nicht nur ein Foodstand, sondern er wird zu einem Lernort.

Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Du hast einen Plan aber kein Geld zum starten? Wir helfen! Der "Mercator Youth Project Fund" vergibt Startkapital für Projekte von jungen Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren.
Interessiert?

Seite empfehlen

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung

POSTE DEINE GESCHICHTE

Schreibdichfrei.net ist ein interaktives Schreibprojekt für junge Menschen, bei dem deine Ideen und dein Feedback gefragt sind.

Beratung und Tipps für Jugendliche

Auf tschau.ch findest du Antworten zu Themen aus deinem Alltag. Berater von tschau.ch helfen dir auch weiter, wenn es in der Schule oder mit der Familie und Freunden Stress gibt. Dazu kommen Tipps zum Wohlfühlen und Geniessen der Freizeit. 

Infos für dich. Nicht nur zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit, sondern auch für Schule, Beruf und Projekte. Klick!

EXTRAS

Infocard

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!