Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche infoklick.ch auf Facebook | Besuche infoklick.ch auf Instagram | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung

7. Mai 2009 | Schweiz, Erwachsene, Bildung und Beruf, Newsletter

Eine (inter-)nationale Tagung für Praxis, Wissenschaft und Politik 29. Mai 2009 an der Universität Fribourg

Kinder sind unsere Zukunft und sie haben ein Recht auf Bildung. Die Forschung hat nachdrücklich aufgezeigt, dass die ersten Lebensjahre am lernbedeutsamsten sind und den Grundstein für den späteren Bildungs- und Lebenserfolg legen. Was in dieser Phase versäumt wird, kann später kaum aufgeholt werden. Deshalb liegt der Schlüssel zur Chancengerechtigkeit in der frühkindlichen Bildung. International und auch in unserem Land hat die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE) in letzter Zeit grosse Aufmerksamkeit erlangt. Vom Eltern-, über das Schul- bis zum Bundeshaus gibt es eine grosse Übereinstimmung, dass wir diesem Bereich eine weit grössere Aufmerksamkeit schenken müssen.

 

Das Leitthema unserer Tagung konzentriert sich auf die Frage, wie kleine Kinder erzogen, betreut und gebildet werden sollen, damit sie optimal für einen erfolgreichen Lebensweg vorbereitet sind und damit alle Kinder die gleichen Bildungs- und Integrationschancen bekommen. Konkret geht es um die Beantwortung folgender Fragen:

 

  • Wie muss eine frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung aufgebaut sein, damit soziale Ungleichheit abgebaut und die Chancengerechtigkeit erhöht werden kann?
  • Welche Qualitätsstandards braucht es vor diesem Hintergrund für familienergänzende Erziehungs- und Betreuungsangebote?
  • Wer ist für die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung verantwortlich und wie können solche Angebote in unser Bildungssystem eingebaut werden, damit sie grundlegendes Fundament werden?
  • Was weiss die Wissenschaft zu externen Interventionen in Familiensystemen? Wo gibt es sie, wie funktionieren sie, und was bringen sie?

 

Die Ergebnisse unserer Tagung sollen helfen, Wissen aufzubreiten, das für den Aufbau frühkindlicher Bildung in der Schweiz grundlegend ist. Sie sollen Kontroversen aufzeigen, die sich rund um Fragen ergeben, inwiefern Bildung im Vorschulalter stattfinden soll. Und schliesslich sollen offene Fragen identifiziert werden, die Grundlage für eine vertiefte Auseinandersetzung bilden.
Mit dieser Tagung richten wir uns an Fachleute aus den vorschulischen Bereichen der Betreuung, Erziehung und Bildung, aus der Volksschule, der Sozialpädagogik, aber auch aus der Bildungsforschung und der Bildungspolitik. An der Tagung kommen Personen aus verschiedenen Arbeitszusammenhängen zusammen, so dass die Basis für eine konstruktive Diskussion in Gang gebracht sowie ein besseres und tieferes Verständnis der frühkindlichen Bildung möglich wird. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf internationale Forschungsergebnisse und Erkenntnisse gelegt.

 

http://www.unifr.ch/pedg/fbbe/



Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung

POSTE DEINE GESCHICHTE

Schreibdichfrei.net ist ein interaktives Schreibprojekt für junge Menschen, bei dem deine Ideen und dein Feedback gefragt sind.

Beratung und Tipps für Jugendliche

Auf tschau.ch findest du Antworten zu Themen aus deinem Alltag. Berater von tschau.ch helfen dir auch weiter, wenn es in der Schule oder mit der Familie und Freunden Stress gibt. Dazu kommen Tipps zum Wohlfühlen und Geniessen der Freizeit. 

Infos für dich. Nicht nur zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit, sondern auch für Schule, Beruf und Projekte. Klick!

EXTRAS

Infocard

Förderung

Mit finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Kinder- und Jugend-förderungsgesetzes (KJFG)

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!