Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche infoklick.ch auf Facebook | Besuche infoklick.ch auf Instagram | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

"Können Generationenhäuser halten, was sie versprechen?"

1. Juni 2011 | Schweiz, Erwachsene, Bildung und Beruf, Newsletter

Debatte am Dienstag, den 28. Juni 2011, 18.30 bis 19.45 Uhr, anschl. Apéro, Theater Stadelhofen, Stadelhoferstrasse 12, Zürich

Begrüssung und Einführung:
Heinz Altorfer, Leiter Soziales, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund

Es debattieren:
Christian Hablützel, Geschäftsführer Zürcher Gemeinschaftszentren
Albert  Wettstein, Chefarzt Stadtärztlicher Dienst Zürich, Mit-Initiator Generationenhaus Zürich


Moderation
:
Frau Karin Landolt, Inlandredaktorin «Der Landbote»

Thema:
Vielerorts ist von der schleichender Entfremdung der Generationen die Rede (was aber ein weitverbreitetes Missverständnis ist). Nun gibt es Bestrebungen, das Verhältnis und die Kontakte zwischen den Generationen dadurch zu verbessern, dass sie unter ein gemeinsames Dach ziehen. So wie es vermeintlich früher der Fall war (ein weiteres Missverständnis; der Drei-Generationen-Haushalt ist fast ein historischer Mythos). Was können Generationen-Häuser leisten? Sind sie Wohnhäuser, Kulturzentren, Freizeiteinrichtungen, Lernorte? Wie lassen sich die Anliegen der verschiedenen Generationen bündeln und trotz – oder dank? – räumlicher Nähe miteinander verschmelzen? Welche Konzepte von Generationenhäusern haben Chancen? Welche Vorbilder können Impulse liefern und vor Fehlern warnen?

Veranstalter:
Generationenakademie

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

 

 

An Interessierte an Freiwilligenarbeit und Generationenfragen Nach der ersten erfolgreichen Durchführung 2010/2011 startet am 21./22. Oktober 2011 die zweite Staffel des Weiterbildungsangebots Generationenakademie, getragen vom Migros Kulturprozent. Die Weiterbildung umfasst insgesamt neun Kurstage zwischen Oktober 2011 und Juni 2012 und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.   Die Weiterbildung kostet 1500 Fr. für beruflich Angestellte und 750 Fr. für freiwillig Engagierte. Freiwilligen können die Kosten in begründeten Fällen erlassen werden.   Hier (http://generationenakademie.web5.bestsite.ch/p114000016.html) finden Sie die Übersicht über die Termine, an denen die Weiterbildung stattfinden wird. Gestartet wird am Freitag, 21. Oktober 2011 und Samstag, 22. Oktober 2011.   Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (info@generationenakademie.ch oder Tel. 044 277 22 19). Informations- und Aufnahmegespräche für die Weiterbildung finden ab sofort statt.   Für die Anmeldung benutzen Sie bitte das Formular, das Sie hier (http://generationenakademie.web5.bestsite.ch/p114000019.html) finden.   Migros-Kulturprozent MGB Dominik Büchel Kommunikation Generationenakademie 061 268 99 99 079 631 05 09 buechel@generationenakademie.ch www.generationenakademie.ch



Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung

POSTE DEINE GESCHICHTE

Schreibdichfrei.net ist ein interaktives Schreibprojekt für junge Menschen, bei dem deine Ideen und dein Feedback gefragt sind.

Beratung und Tipps für Jugendliche

Auf tschau.ch findest du Antworten zu Themen aus deinem Alltag. Berater von tschau.ch helfen dir auch weiter, wenn es in der Schule oder mit der Familie und Freunden Stress gibt. Dazu kommen Tipps zum Wohlfühlen und Geniessen der Freizeit. 

Infos für dich. Nicht nur zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit, sondern auch für Schule, Beruf und Projekte. Klick!

EXTRAS

Infocard

Förderung

Mit finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Kinder- und Jugend-förderungsgesetzes (KJFG)

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!