Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche infoklick.ch auf Facebook | Besuche infoklick.ch auf Instagram | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

Kinderlärm unter Schutz stellen!

14. November 2012 | Zürich, Erwachsene, Gesellschaft und Politik, Gesundheit und Wohlfühlen, Recht, Newsletter | | okaj.ch

Kinderlärm im öffentlichen Raum gehört unter Schutz gestellt, das fordern die kommunalen Jugendbeauftragten des Kantons Zürich. Im Zentrum ihrer Herbstkonferenz vom 2. 11. 2012 stand das Thema Öffentlicher Raum.

 Kinder und Jugendliche benötigen den Öffentlichen Raum als wichtigen Lernraum für die Entwicklung sozialer Kompetenzen. Gegen den „Lärm“ spielender Kinder soll sich künftig keiner mehr beschweren können.

Die Freiräume im öffentlichen Raum für Kinder und Jugendliche sind zunehmend bedroht. Damit sind nicht nur physische Plätze gemeint, sondern auch das Verständnis und die Akzeptanz für das Aufhalten von Kindern und Jugendlichen im öffentlichen Raum. Denn spielende Kinder und Jugendliche an ihren Treffpunkten in Parks und Bahnhöfen werden zumeist mit Lärmbelästigung und Littering in Verbindung gebracht.


Die Jugendbeauftragten fordern ein generelles Umdenken von Gesellschaft und Politik. Der Öffentliche Raum ist ein wichtiger Lernraum für Kinder und Jugendliche, da hier informelle Bildung stattfindet. Als Begegnungsraum bietet er Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, aber auch, Grenzen auszuloten und auszuhandeln. Das sind Grundlagen für das Verständnis demokratischen Zusammenlebens. Parks, Spielplätze und Bahnhöfe als Lernräume demokratischer Gesellschaftsordnung sollten daher unbedingt erhalten bleiben und zwar für alle.
 
Die Jugendbeauftragten fordern daher:

 

  • Gleiche Rechte und Pflichten für alle Nutzer/innen des öffentlichen Raumes
  • Keine Lärmklagen gegen spielende Kinder
  • Kinder- und Jugendarbeit muss fester Bestandteil der Stadt- und Quartierentwicklung sein wenn es um die Gestaltung des öffentlichen Raumes geht.

 Kontakt:

Ivica Petrusic, Geschäftsführer okaj zürich, 076 558 05 38, ivica.petrusic(at)okaj.ch



Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung

POSTE DEINE GESCHICHTE

Schreibdichfrei.net ist ein interaktives Schreibprojekt für junge Menschen, bei dem deine Ideen und dein Feedback gefragt sind.

Beratung und Tipps für Jugendliche

Auf tschau.ch findest du Antworten zu Themen aus deinem Alltag. Berater von tschau.ch helfen dir auch weiter, wenn es in der Schule oder mit der Familie und Freunden Stress gibt. Dazu kommen Tipps zum Wohlfühlen und Geniessen der Freizeit. 

Infos für dich. Nicht nur zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit, sondern auch für Schule, Beruf und Projekte. Klick!

EXTRAS

Infocard

Förderung

Mit finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Kinder- und Jugend-förderungsgesetzes (KJFG)

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!