Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche infoklick.ch auf Facebook | Besuche infoklick.ch auf Instagram | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

Wie man in Würde miteinander umgeht

5. August 2014 | Schweiz, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Gesundheit und Wohlfühlen | |

Am Global Dignity Day lernen Kinder und Jugendliche in Workshops, was Menschenwürde heisst.

Am 31. Oktober ist Global Dignity Day. Das heisst: Weltweit setzen sich Menschen mit einem würdevollen Umgang mit anderen aber auch mit sich selbst auseinander. Auch in der Schweiz wird diese Global Dignity Initiative umgesetzt.

 

Hinter der Initiative steht Christian Wenk, bekannt als der Arzt im Rollstuhl. Bei einem Bike-Unfall hatte sich der erfolgreiche Sportler die Wirbelsäaule zertrümmert. Seither ist er querschnittgelähmt. Doch trotz dem Schicksalsschlag arbeitet er heute als Oberarzt, ist ein erfolgreicher Pianist und ein gefragter Referent.

 

Sein Engagement für Global Dignity erklärt er so: "Als Paraplegiker erlebe ich immer wieder Situationen, in denen ich in meiner persönlichen Würde verletzt werde." Als Arzt und „Person öffentlichen Interesses“ fühle er sich als Vorbild und speziellen Botschafter. Die „Global Dignity Initiative“ hat ihn darum sofort fasziniert. Heute ist Wenk offizieller Vertreter der Initiative in der Schweiz. Und ist damit in guter Gesellschaft. Weltweit wird Global Dignity von Persönlichkeiten wie Nobelpreisträger Desmond Tutu, Sir Richard Branson, Professor Amartya Sen und Kronprinz Haakon von Norwegen getragen, welche den würdevollen Umgang von Kindern und Jugendlichen fördern und sich für eine frühe Sensibilisierung einsetzten.

 

Am Global Dignity Day am 31. Oktober wird mit Kindern und Jugendlichen in einem interaktiven Workshop das Thema Menschenwürde behandelt. Zusammen mit externen Fazilitatoren (bekannte Persönlichkeiten und Vorbilder aus Sport, Gesellschaft und Unternehmen) diskutieren die Teilnehmer das Thema, aber auch die eigene Geschichten. Zum Abschluss des Workshops schreiben sich die Teilnehmer in der Regel einen Brief indem sie festhalten, was sie für sich selbst und andere durch Würde erreichen wollen. Dieser Brief wird nach einem Jahr an die Kinder und Jugendlichen retourniert, um das Bewusstsein wieder zu erwecken.

 

Landesvertreter Christian Wenk und sein Team würden sich freuen, Sie oder ihre Organisation bei der Durchführung eines solchen Dignity Tages zu unterstützen. Der Workshop kann entweder am offiziellen Schweizer Global Dignity Tag am 31. Oktober  sein oder an einem beliebig anderen Tag im Jahr.

 

Weitere Infos sind auf der Homepage von Global Dignity Schweiz zu finden.



Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung

POSTE DEINE GESCHICHTE

Schreibdichfrei.net ist ein interaktives Schreibprojekt für junge Menschen, bei dem deine Ideen und dein Feedback gefragt sind.

Beratung und Tipps für Jugendliche

Auf tschau.ch findest du Antworten zu Themen aus deinem Alltag. Berater von tschau.ch helfen dir auch weiter, wenn es in der Schule oder mit der Familie und Freunden Stress gibt. Dazu kommen Tipps zum Wohlfühlen und Geniessen der Freizeit. 

Infos für dich. Nicht nur zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit, sondern auch für Schule, Beruf und Projekte. Klick!

EXTRAS

Infocard

Förderung

Mit finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Kinder- und Jugend-förderungsgesetzes (KJFG)

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!