Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche infoklick.ch auf Facebook | Besuche infoklick.ch auf Instagram | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

News

Ein Sprachkurs - unzählige Möglichkeiten

31. August 2017

Hast du Lust eine neue Sprache zu lernen oder deine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern? Das Infoportal Eurodesk zeigt jungen Menschen Möglichkeiten dafür auf - und davon gibt es viele.

Für junge Menschen es heute unabdingbar eine oder mehrere Fremdsprachen zu sprechen - sei es nun beim Reisen, bei der Stellensuche oder bei der freiwilligen Projektarbeit. Wer seine Sprachkenntnisse ausbauen oder verbessern will, hat die Qual der Wahl: Es gibt so viele verschiedene Angebote und Möglichkeiten! Wie also findet man die Richtige? Eurodesk, die europäische Informationsplattform, hilft Jugendlichen dabei: www.eurodesk.ch/sprachen-lernen 

 

Wir lassen hier Eurodesk zu Wort kommen - die Experten haben Tipps gesammelt und zusammengefasst:

Eine der wichtigsten Fragen, die du dir stellen musst, ist wie viel Zeit und Geld du investieren kannst und willst. Für Sprachkurse gibt es keine Altersbegrenzung. Es gibt für alle Altersgruppen Angebote, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 

 

In der Schweiz

Einen Sprachkurs in der Schweiz zu machen, hilft dir, dich wohler zu fühlen, sobald du im Gastland ankommst. Privatorganisationen bieten Sprachkurse an, wie die Migros Klubschule, die Kurse haben auf Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch u.v.m. Es kann auch interessant sein, sich bei Botschaften oder kulturellen Zentren zu melden. ;anchmal gibt es auch da günstige Sprachkurse. 

 

Im Ausland

Manchmal kommt es vor, dass man eine Sprache über Jahre hinweg lernt und am Schluss fühlt man sich immer noch nicht fähig sich korrekt auszudrücken. Ein wenig versteht man, aber sobald man selber sprechen muss, fehlen einem die Worte. Das nennt man dann Passivkenntnisse. Du kennst das Vokabular und du verstehst, was die Leute sagen, aber du bringst kein eigenes Wort heraus. Um dich zu "deblockieren" ist nichts wirksamer als in ein Land zu gehen, dessen Sprache du lernen möchtest. Da wirst du gezwungen sein die Sprache im Alltag wie im Supermarkt oder im Bus anzuwenden. So wirst du dir bewusst, dass es nicht wichtig ist, ob du grammatikalische oder syntaktische Fehler machst. Du wirst auch so verstanden. Und das Erlernen einer Sprache ist immer verbunden mit der Freude, ein neues Land zu entdecken. 

 

Verschiedene Organisationen bieten Auslandsaufenthalte an, die zwei Wochen oder bis zu einem Jahr dauern. Eurodesk empfiehlt, dich an bekannte Organisationen zu wenden. Hier findest du eine Auswahl:

ESL: www.esl.ch/de

EF: www.efswiss.ch/de/contact

AILS: www.ails.ch

‎ Boa Lingua: www.boalingua.ch

 

Für die Wagemutigeren unter euch gibt es auch die Möglichkeit, eine Schule erst bei eurer Ankunft zu suchen. Du musst vielleicht ein paar Tage warten bevor du Zugang zu den Kursen bekommst, allerdings kannst du so auch Geld sparen. 

 

Anerkannte Zertifikate

Für jede Sprache gibt es ein Niveau und anerkanntes Zertifikat. Ein europäisches Bewertungssystem wird dazu verwendet. In der Schweiz wird es ebenfalls oft gebraucht.

 

In diesem System gibt es sechs unterschiedliche Niveaus: A1-A2 (elementare Sprachanwendung), B1-B2 (selbstständige Sprachanwendung) und C1-C2 (kompetente Sprachanwendung). Um die genaue Bedeutung dieser Niveaus zu verstehen, kannst du diese auf der Seite des Europasses nachlesen. Nebst diesem Dokument kannst du dein Niveau online auch selber ermitteln.

 

Um ein Sprachdiplom zu erhalten, stehen dir folgende Tests zur Auswahl:

Englisch: Cambridge

Deutsch: Goethe Zertifikat

Italienisch: CELI

Spanisch: DELE

Französisch: DELF (Diplôme d’Études en Langue Française), DALF (Diplôme Approfondi de Langue Française) 

 

Kosten

Die Kosten für den Sprachkurs hängen von deinem Aufenthaltsort und der Länge deines Aufenthaltes ab. Der Preis beinhaltet normalerweise die Anfahrt, den Kurs, sowie die Unterbringung vor Ort. Der Preis kann also sehr schnell sehr stark ansteigen, weshalb es Sinn macht dich zu fragen, ob es wirklich Australien sein muss, um Englisch zu lernen oder ob ein englischsprachiges Land in Europa ebenfalls ausreicht. Den Kurs kannst du individuell machen oder in der Gruppe, was sich ebenfalls auf den Preis auswirkt. Eine Gruppenbetreuung wäre z.B. weniger teuer. Die Kursanbieter offerieren oft ein ganzes Package in dem die Unterkunft ebenfalls inklusive ist. Das kann in einer Gastfamilie, in einer WG mit anderen Schülern oder im Hotel sein. 

 

 

 



Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung

POSTE DEINE GESCHICHTE

Schreibdichfrei.net ist ein interaktives Schreibprojekt für junge Menschen, bei dem deine Ideen und dein Feedback gefragt sind.

Beratung und Tipps für Jugendliche

Auf tschau.ch findest du Antworten zu Themen aus deinem Alltag. Berater von tschau.ch helfen dir auch weiter, wenn es in der Schule oder mit der Familie und Freunden Stress gibt. Dazu kommen Tipps zum Wohlfühlen und Geniessen der Freizeit. 

Infos für dich. Nicht nur zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit, sondern auch für Schule, Beruf und Projekte. Klick!

EXTRAS

Infocard

Förderung

Mit finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Kinder- und Jugend-förderungsgesetzes (KJFG)

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!