Information | Förderung | Politik

>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Sommerakademie > Sommerakademie 2012 > Berichterstattung > 

Berichte aus den Workshops

Am Mittwoch Vor- und Nachmittag konnten die Teilnehmenden der Sommerakademie aus mehreren Workshops auswählen – das Reportageteam hat allen einen Besuch abgestattet.

Manuela Pauli als stellvertretende Leiterin Community Affairs Schweiz von der UBS AG und Noëmi Sasse von Young Enterprises Switzerland (YES) präsentierten den Teilnehmenden des Workshops Corporate Volunteering – gemeinnütziges Engagement von Mitarbeitenden in Non-Profit-Organisationen eine langjährige und gut funktionierende Partnerschaft zwischen einer Profit-Organisation und einer Non-Profitorganisation. Inhalt dieses Workshops war aufzuzeigen, dass junge Menschen durch Volunteering von Arbeitskräften der UBS in Bildung bezüglich der Thematik Wirtschaft gefördert werden können. In der Praxis bedeutet dies, dass die UBS Arbeitskräfte zur Verfügung stellt und der Verein YES diese in ihren Projekten einsetzt. In diesen Projekten geht es darum, dass Kinder und Jugendliche einen Zugang zu Wirtschaftswissen erhalten. Dabei wurden den Teilnehmenden drei Projekte für unterschiedlichen Altersgruppen vorgestellt. Für die Kinder ab der dritten Klasse gibt es das Projekt Unsere Gemeinde., für Oberstufenschüler "Fit für die Wirtschaft" und für Gymnasiasten und Schüler der Berufsschulen das Business Programm. Als wichtigste Grundlage für die gute Zusammenarbeit ist der Austausch der gegenseitigen Erwartungen und das einander Begegnen auf Augenhöhe.

Ein Familien-Netzwerk mit Wirkung? Family Group Conference ist ein Verfahren, das bei Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung eine ressourcenorientierte Zusammenarbeit mit Familien unterstützt sowie den Aufbau von Selbsthilfekompetenzen in der Familie und ihrem Umfeld ermöglicht. Familien entwickeln mittels eines systematischen Verfahrens gemeinsam mit wichtigen Menschen aus ihrem Umfeld individuelle Unterstützungsformen und übernehmen Verantwortung für deren Umsetzung, Wirkung und Überprüfung. Organisation und Koordination der Familiennetzwerk-Konferenz werden einer neutralen KoordinatorIn übertragen, wie Christa Quick, Co-Leiterin von Familien-Support Bern, in ihrem Workshop ausführte.

Weiter stellte Prof. Dr. Marius Metzger von der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit den Teilnehmenden Evaluationsprojekte in der Kinder- und Jugendförderung vor. Claudia Manser und Andrea Ruckstuhl vom Projekt Job Caddie rissen in ihrem Workshop eine Diskussion an über Integration in die Berufswelt mittels Mentoring.

Ist berufliche Integration eine Verschwendung von Begabungen? Diese Frage stellten René Fuchs und Jürg Jegge von Märtplatz, der Werkstätten im Zürcher Unterland, wo derzeit rund 30 junge Menschen mit psychischen und/oder sozialen Schwierigkeiten in Ausbildung sind. okaj-Geschäftsführer Ivica Petrušić schliesslich bot unter dem Titel Integration heisst Partizipation. Oder: Politische Partizipation bei Nicht-Stimmberechtigten einen Einblick, wie man junge Menschen ohne Schweizer Pass mittels eines politischen Kontexts in Prozesse miteinbeziehen kann.

Unterlagen zu den Workshops

 

Workshop 2: Job Caddie – Integration in die Berufswelt mittels Mentoring – eine Diskussion

>> Download PDF Präsentation

>> Download PDF Präsentation BIZE

>> Download PDF Konzept

 

Workshop 3: Evaluationsprojekte in der Kinder- und Jugendförderung

>> Download PDF Evaluation

 

Workshop 4: Berufliche Integration – eine Verschwendung von Begabungen?


 

Workshop 6: Family Group Conference: Familien-Netzwerk mit Wirkung

>> Download PDF Präsentation

 

Workshop 7: Corporate Volunteering –  gemeinnütziges Engagement von Mitarbeitenden in  Non-Profit-Organisationen

>> Download PDF Präsentation

 

Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Werden Sie Mitglied bei infoklick.ch und fördern Sie ganz gezielt die Partizipation von Jugendlichen. Zudem profitieren auch Sie von Vorteilen. Z.B. erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bei der Teilnahme an unserer Sommerakademie. Hier geht's zur Anmeldung