Information | Förderung | Politik

>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Tour de Science > Tour de Science 1/2016 > 

Tour de science 1/2016: Fussballfans und Fan-Gewalt

Die Tour de Science, eine gemeinsame Initiative von infoklick.ch und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV), nimmt Einblick in die Sportwelt: Am Dienstag, 7. Juni 2016, ging es im passepartout-ch in Moosseedorf ums Thema Fussballfans und Fan-Gewalt.

 

Am 7. Juni stand in Moosseedorf ein spannender und hochaktueller Tour de Science Anlass an. Die Gäste erwartete ein Abend zum Thema  "Fussballfans und Fan-Gewalt" - dies mit aktueller Forschung, kompakt und gut verständlich aufbereitet von Experten mit anschliessender Diskussion und der Möglichkeit, Fragen zu stellen. Beim anschliessenden Apéro gab es zudem genügend Raum für informelle Gespräche und gezieltes Netzwerken. 


Schnell gemachte Meinungen – und wie es wirklich ist

Als Referenten konnte die Tour de Science Prof. Dr. Roland Seiler gewinnen. Roland Seiler ist Vizedirektor des Instituts für Sportwissenschaften an der Uni Bern. Er und sein Team untersuchen unter anderem die psychosozialen Auswirkungen sportlicher Aktivität. Dazu gehören auch die Themen Gruppenhandeln und die soziale Interaktion in verschiedenen sportlichen Handlungsfeldern – wie zum Beispiel im Fussball.

Seiler schickte voraus: "Die Meinungen über Fussballfans und Fan-Gewalt sind in der Öffentlichkeit und in den Medien schnell gemacht." Wie sehen sich die Fans aber selber, und wie stehen sie zur Gewalt? Wie kommt es aus der Sicht der Beteiligten dazu, dass Situationen manchmal eskalieren und manchmal nicht? Gestützt auf empirische Untersuchungen einer aktuellen Schweizer Studie machte Prof. Dr. Roland Seiler die Ergebnisse und Schlussfolgerungen an der Tour de Science auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.

Veranstalter

Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!