Information | Förderung | Politik

>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Tour de Science > Tour de Science 2/2015 > 

Tour de Science 2/2015: Spinnst du?! Normalität in der Kinder- und Jugendarbeit

Was ist heute noch normal? Fachleute aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung haben vom 13. bis 16. Juli Antworten auf diese Frage gesucht. An der Sommerakademie in Engelberg drehte sich alles ums Thema Normalität in der Kinder- und Jugendarbeit – getreu dem Motto: „Spinnst du?!“.

50 Prozent der Kinder sind nicht normal, sagt Kinderarzt Thomas Baumann. Zumindest würde darum alleine im Kanton Zürich die Hälfte aller Schulkinder therapiert. Für Rechtswissenschaftler Marcel Alexander Niggli sind hingegen alle Kinder Genies. Genies auf dem Weg, zum Idioten – zum Erwachsenen – zu werden. Und der Soziologe Ueli Mäder sagt sogar, dass heutige Jugendliche in zahlreichen Aspekten viel weiter seien als die ältere Generation. So vielfältig wie diese Blicke auf Kinder und Jugendliche waren die Referate, Diskussionen und Workshops an der Sommerakademie von infoklick.ch. Die Tagung für Fachleute aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung findet einmal jährlich in Engelberg statt.

Vom 13. bis 16. Juli beschäftigten sich dieses Jahr rund 160 Teilnehmende aus der Forschung, Praxis und Wissenschaft mit dem Thema Normalität. Passend zum Tagungsthema „Spinnst du?!“ wurde nach einer Definition für Normalität und erfolgreichen Konzepten zur Arbeit mit Normen und Regulierungen gesucht. Fazit der Sommerakademie: Es gibt so viele Normalitäten wie es Kinder und Jugendliche gibt. Und abnormale Jugendliche gibt es in dem Sinne nicht. Sie werden nur dazu gemacht, wenn Erwachsene versuchen die Gesellschaft zu reglementieren und regulieren.

Definiere normal
Mit der Sommerakademie will infoklick.ch Fachleuten aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung eine Plattform bieten, um zu netzwerken und sich weiterzubilden. Die Sommerakademie will aber auch Denkanstösse geben und neue Perspektiven eröffnen. Dies scheint gelungen, zeigten sich doch die Teilnehmenden fasziniert von den vielfältigen Möglichkeiten zu definieren, was normal ist und was nicht.

Aber was ist denn nun normal? In der Sommerakademie Berichterstattung 2015 gibt es einen Einblick in verschiedene – teilweise auch ganz persönliche – Möglichkeiten, Normalität zu erklären. In der Kürze liegt die Würze: Unter dem Hashtag #ISA15 kann das Geschehen an der Sommerakademie auf Twitter und Instagram nachverfolgt werden.

Veranstalter

Unser Newsletter bietet jeden Monat News und aktuelle Infos zu Projekten und Partnern.

Sie haben sich über uns gefreut oder geärgert? Bitte teilen Sie uns das mit. Hier!