Information | Förderung | Politik

Schweiz|Mittelland|Nordwestschweiz|Ostschweiz|Projektstelle Zürich|Zentralschweiz|Romandie|Svizzera italiana
RSS Newsfeed | Besuche infoklick.ch auf Facebook | Besuche infoklick.ch auf Instagram | 
 DE | FR | IT
>> AKTUELL>> SERVICE>> ÜBER UNS>> FÖRDERN HELFEN!
Schweiz > AKTUELL > News > 

 

Hier finden Sie die aktuellsten News von infoklick.ch sowie aus dem gesamten Bereich der Kinder- und Jugendförderung. Falls Sie selber spannende Neuigkeiten haben, lassen Sie es uns bitte wissen: news(at)infoklick.ch.

 

Tipp: Abonnieren Sie unseren  RSS Newsfeed!

28. Oktober 2008
Das virtuelle Jugendparlament Zollikofen geht in die nächste Runde

Wie jedes Jahr werden die 14- bis 18-Jährigen Jugendlichen aus Zollikofen Gelegenheit erhalten, unter www.jupa-zollikofen.ch im Virtuellen Jugendparlament mit Politikern zu diskutieren.[mehr]


16. Oktober 2008
Jugend redet mit!

Am 29.10.08 findet der erste Jugendpolittag im Kanton Solothurn statt. 120 Jugendliche diskutieren gemeinsam mit über 30 KantonsrätInnen über ein grosses Thema.[mehr]


11. September 2008
Am Runden Tisch über Littering diskutiert

An einem Runden Tisch haben Vertreterinnen und Vertreter der Kantone, der Städte und Gemeinden, der Zeitungsverleger, des Detailhandels, der Recyclingbranche sowie der KonsumentInnenorganisationen und dem Büro des Preisüberwachers unter der Leitung des Bundesamts für Umwelt BAFU gestern über das Thema Littering diskutiert.[mehr]


11. September 2008
Gemeinde-Jugendfachtagung zur Urner Jugendpolitik am 26. September 2008

Jugendpolitik ist Sache der Gemeinden und des Kantons. Und die Eltern sind vermehrt einzubeziehen. An der Gemeinde-Jugendfachtagung am 26. September wird erörtert, wie das kinder- und jugendpolitische Leitbild in Uri konkret umgesetzt wird.[mehr]


9. September 2008
Partizipationseinkommen: ein wirkungsvolles Instrument im Kampf gegen die Armut?

Im heutigen Schweizer Sozialversicherungssystem haben wenig qualifizierte Personen nur geringe finanzielle Anreize zur Arbeit. Ausserdem verzichten viele darauf, die Sozialhilfe in Anspruch zu nehmen, obwohl ihr Einkommen unter dem Existenzminimum liegt. Die Einführung eines Partizipationseinkommens könnte gleichzeitig die wirtschaftliche Effizienz und die Lage der Working Poor verbessern. Ein Artikel von Tobias Müller in der Zeitschrift "Soziale Sicherheit Schweiz", Ausgabe 4/2008.


3. September 2008
Jugendministerkonferenz in Kiew

Der Bundesrat hat die Schweizer Delegation für die Jugendministerkonferenz des Europarats in Kiew bestimmt. Regierungsrätin Rosmarie Widmer Gysel, Vertreterin der Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, leitet die Delegation. Die Konferenz findet vom 10. bis 11. Oktober 2008 statt.[mehr]


3. September 2008
Bericht über die Schweizer Kinder- und Jugendpolitik

Der Bundesrat hat den Bericht "Strategie für eine schweizerische Kinder- und Jugendpolitik" verabschiedet, der den Grundstein für die künftige Kinder- und Jugendpolitik in der Schweiz legt. Die Regierung bringt darin ihren Willen zum Ausdruck, das Engagement des Bundes im Bereich des Kinderschutzes, der Jugendförderung und der Beteiligung von Jugendlichen am politischen Leben auszubauen und gleichzeitig den vorwiegend föderalistischen Rahmen der Kinder- und Jugendpolitik zu wahren.[mehr]


2. September 2008
Neues Handbuch für die Beratung von Betroffenen von rassistischer Diskriminierung

Humanrights.ch, die Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) haben in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Kommission gegen Rassimus einen Leitfaden erarbeitet, der eine Hilfestellung in der Beratungsarbeit bei rassistischer Diskriminierung geben soll.[mehr]


1. September 2008
Bundesrat ist gegen Steuerabzug für Spenden an politische Parteien

Der Bundesrat ist gegen einen Steuerabzug für Spenden an politische Parteien, wie dies in einer Parlamentarischen Initiative verlangt wird. Die Einführung eines weiteren Abzugs läuft den Bestrebungen des Bundesrates entgegen, das Steuersystem zu vereinfachen. Unternehmen können zudem bereits im Rahmen des Politsponsorings finanzielle Beiträge an politische Parteien abziehen.[mehr]


29. August 2008
Gemeinde Dürnten verdoppelt Jugendförderbeiträge für Vereine

Die Vereine erhalten in Dürnten ab dem nächsten Jahr höhere Jugendförderungsbeiträge. Der Gemeinderat setzt damit ein Zeichen in Bezug auf die Wichtigkeit der Jugendarbeit in den Vereinen und verdoppelt den Betrag von 25'000 auf 50'000 Franken. Ein Artikel im Zürcher Oberländer vom 29. August 2008.